Museumsnacht DortmundSie ist die Nacht der Nächte, sie ist Dortmunds beliebteste Kulturveranstaltung mit jährlich über 30.000 Besuchern! Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht feiert dieses Jahr ihren zehnten Geburtstag – und das mit einem Wahnsinnsprogramm: 500 Veranstaltungen an 60 Orten der Stadt versprechen das Highlight für alle Kulturbegeisterten. Von 16.00 Uhr bis 2.00 Uhr nachts öffnen Dortmunder Museen, Ateliers, Galerien, Kirchen und Kultureinrichtungen ihre Tore und verwöhnen kleine und große Besucher mit außergewöhnlichen Veranstaltungen.

Dabei haben die Besucher die Qual der Wahl:
Barocke Fechtkämpfe und mittelalterliche Musik oder eine grandiose Straßentheater-inszenierung und Live-Musik auf öffentlichen Plätzen? Feuer-Shows oder Vogelspinnen zum Streicheln? Den neuen U-Turm entdecken oder lieber einen Blick auf Dortmund bei Nacht in schwindelerregender Höhe? Beste Unterhaltung mit Comedy und Kabarett oder preisgekrönter Deutsch-Rock mit Luxuslärm? Auf dem Trampolin springen oder einen Bauchtanz-Kurs machen? Kulinarisches aus 20 Ländern der Erde kosten oder in Kellern und Archiven stöbern? Durch Ausstellungen schlendern oder Künstlern bei der Arbeit zuschauen? Einen Ausflug ins Dortmunder Mittelalter unternehmen oder gleich in die Steinzeit reisen? All das gibt„s auf einmal, all das gibt„s nur einmal: bei der 10. Dortmunder DEW21-Museumsnacht am 25. September 2010. Mit diesem Mega-Event setzt die Stadt im Jahr der Kulturhauptstadt RUHR.2010 einen absoluten Höhepunkt. Ein großartiges Programm aus Shows, Konzerten, Ausstellungen, Kabarett, Führungen, Lesungen, Theateraufführungen, Mitmachaktionen und vielem mehr erwartet die Besucher. Ganz Dortmund feiert in dieser Nacht ein einzigartiges Kulturfest. Feiern Sie mit!

Beim 10-Jährigen der DEW21-Museumsnacht gibt es auch draußen ganz besondere Aktionen in Dortmunds Innenstadt. In Eisblöcke eingefrorene Schätze aus den Museen und Kulturtempeln werden zu Schaufenstern dort gezeigter Sammlungen (zu sehen auf dem Platz von Amiens und dem Platz zwischen DEW21 und Museum Adlerturm). Kulinarische Köstlichkeiten aus den drei Kulturhauptstädten Europas 2010, aus Istanbul, Pécs in Ungarn und dem Ruhrgebiet, laden zum Verweilen und Genießen ein. Wer sein eigenes Porträt mit nach Hause nehmen möchte, kann sein Gesicht von den Pyrografikern mit Hilfe einer Wunderkerze in Papier brennen lassen – eine weltweit wohl einmalige Porträt-Technik. Wer Eiskunst mag, ist auf dem Platz zwischen DEW21 und Museum Adlerturm richtig. Aus einem 1.000 kg schweren Eisblock meißelt ein Eiskünstler vor den Augen der Besucher ein Kunstwerk.

Ein Höhepunkt der Nacht: die spektakuläre Open-Air-Inszenierung „TRANSITion“ des Straßentheaters PAN.OPTIUM auf dem Friedensplatz um 22.30 Uhr, zu dem viele kleine und große Besucher erwartet werden.
Ein Schwerpunkt der Veranstaltung ist ohnehin das große Angebot für Kinder und Jugendliche, daher startet die „Nacht“ traditionsgemäß bereits um 16.00 Uhr. Zahlreiche Mitmachaktionen, Wissenschaftsshows, Theateraufführungen, Kinder- und Familien-führungen sowie viele weitere Angebote wurden speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert.

Noch mehr Infos gibt es auch im Internet unter www.dortmunderdewmuseumsnacht.de

(konzeptschmiede-do)