Die RUHR.TOPCARD ist und bleibt ein Erfolgsmodell für die Metropole Ruhr und ihre angrenzenden Regionen. So konnte die Ruhr Tourismus GmbH im Jahr 2009 über 106.000 verkaufte RUHR.TOPCARDs verbuchen. Die beliebte Freizeitkarte wurde rund 800.000 Mal zum freien oder stark vergünstigten Eintritt zu Angeboten und Einrichtungen rund um das Thema Freizeit und Kultur genutzt. Der Anstieg um über 50.000 Nutzungen im Vergleich zum Jahr 2008 demonstriert die gesteigerte Akzeptanz der Karte und läßt für das Jahr 2010, in dem Essen stellvertretend für das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt ist, einen weiteren Anstieg erhoffen.

Die beliebtesten Freizeitziele 2009 waren das SEA LIFE Oberhausen, der Zoo Duisburg sowie der Gasometer in Oberhausen, der mit seiner Ausstellung “Sternstunden – Wunder des Sonnensystems” ebenfalls ein Publikumsmagnet war. Allgemein zählten Oberhausen, Duisburg und Dortmund zu den Städten mit den meisten RUHR.TOPCARD Besuchern. Aber auch die Nachbarregionen, wie zum Beispiel der Kreis Recklinghausen, verzeichneten 2009 steigende RUHR.TOPCARD Besucherzahlen.

Auch 2010 bietet die Freizeitcard wieder freien Eintritt zu über 90 Attraktionen und ermöglicht darüber hinaus zusätzliche Freizeiterlebnisse zum halben Preis. So erhalten RTC-Besitzer in der Saison 2010 eine Ermäßigung von 50% auf die Eintrittspreise im Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen, im FORT FUN Abenteuerland Bestwig/Sauerland und in Kernie´s Familienpark in Kalkar/Niederrhein.

www.ruhrtopcard.de

Lade ähnliche Beiträge
Lade mehr von FreizeitRuhr
Lade mehr in News Ruhrgebiet

Siehe auch

Fitness-Studios im Ruhrgebiet und NRW dürfen wieder öffnen!

Fitness-Studios im Ruhrgebiet und NRW dürfen ab dem 11.05.2020 um 0:01 Uhr öffnen Wer in d…